iStock-1127542336.jpg

Online 
BioDynamic Breathwork & Trauma Release


 

„Once you start approaching your body with curiosity rather than with fear, everything shifts.“

- Bessel van der Kolk

BioDynamic Breathwork & Trauma Release System (BBTRS)

 

BioDynamic Breathwork & Trauma Release ist eine Form der körperorientierten Psychotherapie, die den Atem als Hauptwerkzeug mit Hilfe von unterstützenden Elementen wie Bewegung, Berührung, Stimme/Klang, bewusster emotionaler Ausdruck und Meditation nutzt, um die Freisetzung von Traumata und die Heilung auf somatischer Ebene zu unterstützen. 

 

Durch das „verbundene Atmen“ wird der Körper stärker mit Energie aufgeladen, wodurch wir ihn intensiver wahrnehmen und mit unserem Innenleben in Kontakt kommen. Unbewusste Anspannungen und unterdrückte Emotionen werden auf diese Weise aktiviert und können durch Bewegungsimpulse und Emotional Release zum Ausdruck gebracht werden. Die biologischen Prozesse, ausgelöst durch traumatische Erlebnisse, können sich vervollständigen und zur Ruhe kommen, das Nervensystem findet sanft zu seiner natürlichen Schwingungsfähigkeit zurück.

 

Inspiriert von Peter Levine’s Somatic Experiencing steht im BBTRS die Körperwahrnehmung, der „Felt Sense“ im Vordergrund. Trauma hat zur Folge, dass wir uns von unserem Innenleben abschneiden und in gewissen körperlichen Reaktionen „feststecken“. Die Fähigkeit, uns wieder mit den Signalen unseres Körpers zu verbinden, jede Empfindung im Körper zu beobachten und nachzuverfolgen, ermöglicht uns zu erkennen, dass diese Empfindungen nur vorübergehend sind und sich ständig verändern. Diese Erfahrung kann sehr beruhigend wirken, und wir haben die Möglichkeit aus einem erregten Zustand oder einer Dissoziation zurück in die Entspannung zu finden.

“The degree that you experience the felt sense as ever-shifting and are able to embrace this constant flow, then you will be moving out of trauma into life.” 

- Peter Levine

 

 

uday-mittal-bwKtz4YVtmA-unsplash.jpg

Was ist Trauma?

Peter Levine beschreibt Trauma wie folgt:

"Trauma ist nicht das was uns passiert, sondern was wir in unserem Körper in der Abwesenheit eines emphatischen Zeugen festhalten."

 

Traumatisch kann also jedes Ereignis sein, das unser Nervensystem in einen Stresszustand versetzt, aus dem es nicht mehr zurückfindet. Wir stecken dann in einem Zustand von Fight / Flight oder Freeze fest. Dies kann sowohl durch Schockerlebnisse, Entwicklungs- bzw. Bindungstrauma oder Transgenerationales Trauma geschehen. Charakteristisch ist, dass die aktivierte Energie keinen Ausdruck findet und sich im Körper in Form von muskulären Spannungen, emotionaler Taubheit, Stresssymptomen oder Erschöpfung und Kollaps staut. Meist passiert das, weil wir mit den überwältigenden Gefühlen alleine sind.

 

Im natürlichen Zustand können wir uns verschiedenen Situationen im Leben anpassen und im Wechsel Phasen der Aktivierung sowie der Entspannung erleben. Wir fühlen eine breite Palette an Emotionen und können diese durch uns hindurchfließen lassen. Ein traumatisiertes Nervensystem ist dazu kaum in der Lage.

Trauma führt dazu, dass wir innere Anteile, Erinnerungen und Emotionen abschneiden und bestimmte Verhaltens- und Denkmuster entwickeln, die uns an einem erfüllten Leben hindern.

Diese Muster sind Schutzmechanismen, um unaushaltbare Schmerzen und Ängste nicht mehr fühlen zu müssen. Es ist daher sehr wichtig zu verstehen, dass dies einmal sehr nützlich für uns war.

Glücklicherweise müssen wir nicht für immer in diesem Zustand leben.

Was passiert in einer Sitzung?

In der Therapie kommen wir automatisch wieder mit den Gefühlen in Kontakt, durch die jene Muster entstanden sind. Können wir diese Gefühle in einem geschützten und emphatischen Raum durchfühlen und betrachten und die Erfahrung machen, damit nicht mehr alleine sein zu müssen, fangen diese Muster an sich zu verändern.

Du wirst dabei unterstützt, dich auf deine eigenen inneren Stärken zu verlassen und deine Komfortzone Stück für Stück zu erweitern. Somit entsteht mehr Raum für Annahme, Selbstliebe, Freude und tiefe Entspannung.

Jede Sitzung ist sehr individuell und einzigartig – wir arbeiten immer mit dem Hier und Jetzt. Es wird ein sicherer Rahmen geschaffen, in dem Du eingeladen bist, das auszudrücken, was sich im Moment zeigt, sei es durch Bewegung, Tönen, Vibrieren / neurogenes Zittern, Lachen oder Weinen. Sitzungen können aber auch sehr ruhig ablaufen, mit einem stärkeren Fokus auf das innere Erleben.

 

Du wirst während des Atmens eingeladen, z.B. Übungen aus der Bioenergetik und TRE, bestimmte Haltungen und Selbstmassage-Techniken anzuwenden, um das gesamte Körpersystem sanft von innen heraus zu öffnen. So kann das Nervensystem wieder in seine natürliche Schwingungsfähigkeit zurückfinden und Potenziale wie Ichstärke, Zentrierung, Flexibilität und Ausdruckskraft entwickelt werden.

 

Du entscheidest, ob du einzelne Sessions buchen möchtest oder Dich in einer Serie von 10 Sitzungen den Sieben Spannungsgürteln von Kopf bis Fuß widmen möchtest, um somit den Weg frei für nachhaltige Veränderung und persönliches Wachstum zu machen.

 

Die Sitzungen finden auf Zoom statt, dein sicheres Zuhause wird somit zum Praxisraum.

7 Belts of Tension - Die 7 Spannungsgürtel nach Wilhelm Reich

Bildschirmfoto 2022-03-13 um 18.33.33.png

BBTRS gründet auf Erkenntnissen der Vegetotherapie von Wilhelm Reich, dem Pionier der körperorientierten Psychotherapie des frühen 20. Jahrhunderts. Er untersuchte die Zusammenhänge zwischen psychischen und muskulären Panzerungen, die sogenannten „Charakterpanzer“, und beschrieb 7 Spannungsgürtel im Körper – analog zu den 7 Chakren. 

 

BBTRS bietet einen effektiven Weg, diese Spannungsgürtel systematisch zu lösen. 

Von oben (Kopf) bis unten (Beckenbereich), widmet sich jede Session einem einzelnen Spannungs-Segment und ebnet so den Weg für die unterdrückte Sexuelle Energie (Kundalini, Lebensenergie), die im Beckenbereich sitzt und aufsteigen will. Energie fließt. Genau wie Wasser, sucht sie sich den Weg des geringsten Widerstands.

 

Ziel von BioDynamic Breathwork & Trauma Release ist es also, den Weg für die natürliche Bewegung der Lebensenergie frei zu machen. Durch das Lösen muskulärer Spannungen, werden ebenfalls jene unterdrückten Emotionen gelöst, die mit dieser Spannung zusammenhängen. Diesen Prozess nennt man Trauma Release.

Buche jetzt deine Session oder ein kostenloses Vorgespräch:

 

Erfahrungsberichte

„Ella hat das Talent, alleine mit ihrer Präsenz zu unterstützen. Sie nimmt sich die Zeit und Mühe zu spüren, wo genau ich stehe und was ich brauche. Sie bietet Hands-on-Übungen und Begleitung, während ich zu jedem Zeitpunkt selbstbestimmt bleibe. Genau das hat mir zu vielen Erfolgserlebnissen verholfen. Zu erfahren, wieviele Ressourcen ich schon in mir habe und zu wissen, was ich selber tun kann auf meinem Heilungsweg ist unbezahlbar. Wirklich empfehlenswert! Danke Ella."

 

- Theodorus, Niederlande

 

"Biodynamic Breathwork and Trauma Release sessions with Ella have been incredibly deep and powerful. Together, in only three sessions, we have accessed layers of my wounded self I never knew were there or that I could reach. Before meeting Ella, I was taking EMDR and Brainspotting therapy sessions with very slow results and blocked inward contact. But a few sessions with Ella truly opened me up, as she is incredibly intuitive with responding to what my body needs - whether that is to delve deeper or come back to a place of safety in my body. The space she holds allows me to feel safe and non-judged, allowing me to be my most raw self as I explore the necessary vulnerable aspects of my being in order to heal.“

 

- Shannon, USA